Homöopathie

Was leistet Homöopathie und wie wird behandelt?

„Das höchste Ideal der Heilung ist die schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachteiligsten Wege, nach einzusehenden Gründen.“ (Dr. Samuel Hahnemann, §82 des „Organon der Heilkunst“)

Ein gesunder Mensch ist im Gleichgewicht. Treten Krankheiten und Beschwerden auf, so sind dies Zeichen eines gestörten Gleichgewichts. Und so individuell Menschen sind, so unterschiedlich wirken sich Störungen bei ihnen aus und führen zu ebenso individuellen Symptomen, die sich in Krankheitsbildern und Beschwerden zeigen.

In der klassischen Homöopathie wird auf Basis einer ganzheitlichen Analyse eine für die spezielle Situation des Patienten angebrachte Mittelauswahl getroffen. Hierzu werden neben den hauptsächlichen Beschwerden auch begleitende Symptome, der seelisch-geistige Zustand und, insbesondere bei chronischen Beschwerden, auch die Krankheitsgeschichte berücksichtigt. Ziel dabei ist, auf die Ursachen der Störung einzuwirken und durch Wiederherstellung des Gleichgewichtes auch die Krankheitssymptome und Beschwerden zum Abklingen zu bringen.

Anwendungsgebiete:

Allergien
Lebensmittelunverträglichkeiten
Entzündungen
Allgemeine Infektanfälligkeit
Konzentrationsstörungen
Schlafstörungen
Erschöpfungs-, Stress- und Spannungszustände
Burnout
und Weitere

Speziell für Frauen:

Menstruationsbeschwerden
Mastopathie
Beschwerden in der Schwangerschaft
Wechseljahresbeschwerden
Wiederkehrende Blasenentzündungen
Wiederkehrende Pilzerkrankungen
und Weitere

Behandelt werden alle akuten und chronischen Störungen mit dem Ziel einer langfristigen Wiederherstellung der Gesundheit. Sofern weitere begleitende Maßnahmen angezeigt erscheinen, nenne ich Ihnen gerne weitere erfahrene Therapeuten.